Gemeinsam mit Hartwig Daniels hat Elisabeth Voss den Schwerpunkt der CONTRASTE-Dezember-Ausgabe zusammengestellt. U.a. mit einem Artikel von Hartwig selbst zur Kampagne der AG zu Belegschaftsbetrieben und weiteren Beiträgen der AG-Mitglieder Judith Dellheim, Dagmar Embshoff und Kerstin Sack, einem Interview mit Christian Felber (Attac Österreich), und Texten von Ulrike Knobloch (Schweiz) und Carl Davidson (USA).

Darüber hinaus hat Ulf Martin einen aktuellen Artikel zur Strike Bike-Insolvenz geschrieben.

Infos dazu und noch viel mehr hier:
http://www.contraste.org/dezember_2010.htm

Im Postkonsumismus wird nicht nur gekauft, auch verschenkt und getauscht*
Ein Beitrag der Tageszeitung taz gibt einen Einblick in neue internetbasierte Formen der Tauschring-Idee.
Neben den Internetportalen Netcycler und alles-und-umsonst.de kommt auch die Second-Hand-Branche zu Wort,
u.a. mit Expertin Daniela Kaminski vom Verband *Second Hand vernetzt*
http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=wu&dig=2010%2F12%2F04%2Fa0023&cHash=726d07fa27
http://www.netcycler.de
http://www.umsonstladen.de
http://www.secondhand-online.de

Die Einführung liefert eine überschaubare und zugleich fundierte Darstellung exemplarischer Theorien alternativen Wirtschaftens und ihrer Umsetzung in die Praxis. Vorgestellt werden zunächst theoretische Modelle und ihre Protagonisten, von den Frühsozialisten, über die Zeit der beginnenden und fortschreitende Industrialisierung bis heute. Um eine Verständigungsbasis herzustellen, nimmt die Autorin Begriffsserklärungen vor und erklärt Betriebe und Betriebsformen, die Ansätze eines solchen Wirtschaftens verfolgen. Es folgen aktuelle Beispiele aus der Genossenschaftsbewegung, aus der Alternativbewegung der 1970er Jahre, der Kommunebewegung, der Ökonomie des Gemeinwesens, der Tauschökonomie und Umsonstökonomie und der Kommunalen Gemeinschaftsgärten.
Am Ende steht die Frage, wie es angesichts des Siegeszugs der Globalisierung der warentauschenden Gesellschaft und der weltweiten Krise gelingen kann, Theorien für eine andere herrschaftsfreie Welt in weitere Kreise zu tragen. Auch wenn utopisches Denken heute nicht gerade hoch im Kurs steht.

Notz, Gisela:
Theorien alternativen Wirtschaftens
Fenster in eine andere Welt
1. Auflage 2011, 192 Seiten, kartoniert, ISBN 3-89657-660-7, 10,00 Euro

http://www.theorie.org/titel/660_theorien_alternativen_wirtschaftens

Am 20. Oktober haben 53 Menschen in Kassel eine Art Bündnis für Solidarische Landwirtschaft ins Rollen gebracht, mit dem Ziel die Verbreitung und Vernetzung von CSA-Projekten auch hierzulande voranzutreiben (siehe Oktober-Rundbrief). Dabei waren auch Aktive aus 8 bestehenden oder im Aufbau befindlichen Projekten dieser Art. Mehr zu CSA unter www.solidarische-oekonomie.de (Suchfunktion "CSA") oder bei Wikipedia unter "Landwirtschaftsgemeinschaftshof". Wer den Newsletter des neuen Bündnisses erhalten oder mitarbeiten möchte, kann sich z.B. an Rolf Künnemann wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!')">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Auch ein Blog zum Thema wurde eingerichtet.

Wer ist online

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

Buchtips

Neuerscheinungen in unserem Shop (für Details Buchtitel anklicken)

"Wegbereiterinnen -Kalender 2018"


"Pflegeethik"

Banner

"Wenn arme Leute sich nicht mehr fügen...!"

Banner

"Sozialrassistische Verfolgung"

Banner

"Gewalt im beruflichen Umfeld"

Banner

"Soziale Arbeit im Spannungsfeld der Ökonomie"

Banner

"Pfadfinder zwischen Tradition und Fortschritt"

Banner