In die langjährige Untätigkeit der EU-Kommission zur Förderung Sozialer und Solidarischer Ökonomie ist erfreulicherweise Bewegung gekommen: Der Binnenmarkt-Kommissar Barnier hat mehrere Maßnahmen vorgeschlagen, darunter eine neue Form von Investmentfonds zur einfacheren Finanzierung von Initiativen Sozialer und Solidarischer Ökonomie.
Nach einem Workshop im Mai läuft nun eine offene Konsultation zu "sozialem Unternehmertum". Hier können sich interessierte Unternehmen, Verbände, Vereine, Bürgerinitiativen aber auch Privatpersonen zu Wort melden:
http://ec.europa.eu/internal_market/consultations/2011/social_investment_funds_en.htm
(Zu befürchten ist, dass dies auch Unternehmen und Lobbyorganisationen tun werden, die nicht aus diesem Bereich stammen...)
Es müssen nicht alle Fragen beantwortet werden. Auch einzelne Hinweise und die Unterstützung der Initiative der Kommission sind sinnvoll.
!Die Konsultation läuft nur noch bis Mittwoch den 14. September!
Nutzen wir die verbleibende Zeit uns einzumischen!
Am 18. November wird es dann in Brüssel einen Abschlussworkshop zu dieser Konsultation geben.

Dagmar Embshoff
Vorstand hnGeno eG iG und Initiative Netzwerk Solidarische Ökonomie e.V.
Kölnische Str. 183, 34119 Kassel, 0170/ 8 788 688
mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!')">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.solidarische-oekonomie.de

 


Wer ist online

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online