Die Welt braucht den Wandel – und der Wandel kommt von unten.

Dieter Koschek schildert die internationale Bewegung für enkeltaugliche Lebens- und Wirtschaftsstile am Bodensee durch drei Geschichten. Einmal interviewt er Simon Neitzel zur Geschichte und den Grundlagen von wirundjetzt. wirundjetzt ist eine Nachhaltigkeitsinitiative am nördlichen Bodenseeufer, die in den 5 Jahren ihres Bestehens schon etliche Höhen und Tiefen durchgemacht hat. Sie ist heute vor allem ein Nachrichtenportal und Impulsgeber für mehr Miteinander. Vernetzung steht im Vordergrund. So läuft aktuel der Versuch die Projekte der Solidarischen Landwirtschaft zu vernetzen. In Deutschland funktioniert es inzwischen ganz gut. In Vorarlberg vernetzt dazu die Bodenseeakademie, aber die bodenseeweite Vernetzung ist noch nicht gelungen.

Weitere Projekte von wirundjetzt sind eine Broschüre zu den Themen der Nachhaltigkeit von unten rund um den Bodensee und die Organisierung einer Nachhaltigkeitskonferenz 2017.

Bereits vier Jahre zurück liegt die Aktion büro nasö, eine Ausstellung und Installation vom Autor selben im Kunstraum BAF in Wasserburg. Dort versuchte er Betriebe mit den Werten der Gemeinwohlökonomie zu konfrontieren, um damit einen Bewußtseinwandel einzuleiten.

Susanne Bosch führte im März 2015 Herzengespräche mit den Initiativen der Wandeltreppe, einem weiteren Netzwerk durch. Dieter Koschek dokumentiert diese Besuche und forscht im Gespräch mit Susanne Bosch nach Hintergründen der Aktion.
Die Gemeinwohlökonomie ist ein weiteres Feld, das der Autor über die letzten 5 Jahre begleitet hat. Er schildert die Höhen und Tiefen dieser Bewegung.

In diesen Erzählungen bildet Dieter Koschek die Nachhaltigkeitsbewegung in den vier Bodenseeländern ab. Ergänzt durch thematische „Seeblätter“ und Leuchturmprojekte ermöglicht er es Interessierten Zugang zu Initiativen und Projekten zu finden. Rund 100 Adressen der Bewegung werden dokumentiert. Dieter Koschek sagt jedoch, dass die Bewegung viel größer ist. Er schätzt die  Zahl auf rund 500 ohne die vielfältigen rund 2500 Ökobetriebe der Region.

In zwei weiteren Kapiteln entwickelt Koschek Projekte im Entwurfsstadium, von denen er deckt, dass sie wichtig zum einen für die Bewegung selbst, aber auch für eine nachhaltige Bodenseeregion in Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung sind.

Es wartet noch viel Arbeit auf die junge Bewegung. (agspakbücher)

Dieter Koschek

Projekte schlagen Wellen- Alternativen am Bodensee

ISBN978-3-945959-08-4 I 2016 I 140 S.I 10 Euro www.agspak-buecher.de

 

Wer ist online

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Buchtips

Neuerscheinungen in unserem Shop (für Details Buchtitel anklicken)

"Wegbereiterinnen -Kalender 2018"


"Pflegeethik"

Banner

"Wenn arme Leute sich nicht mehr fügen...!"

Banner

"Sozialrassistische Verfolgung"

Banner

"Gewalt im beruflichen Umfeld"

Banner

"Soziale Arbeit im Spannungsfeld der Ökonomie"

Banner

"Pfadfinder zwischen Tradition und Fortschritt"

Banner