Die Gegenaktivitäten zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg sind ein Kernpunkt im Jahr 2017. Unter dem Motto "Global gerecht statt G20" soll das Ereignis genutzt werden, um den solidarisch-emanzipatorischen Teil der Gesellschaft anzusprechen – die Menschen, die weder den neoliberalen Parolen, noch den autoritären "Lösungen" von rechts auf den Leim gehen.
Der G20-Gipfel wird die Aufmerksamkeit der globalen Öffentlichkeit auf Hamburg lenken. Die Welt ist aus den Fugen, und wer sie ändern will, braucht neue und andere Ideen, nicht alte Rezepte. Dafür mobilisieren wir zum Alternativgipfel am 5. und 6. Juli, zu Aktionen Zivilen Ungehorsams am 7. Juli und natürlich zur Großdemonstration am 8. Juli.

Wer ist online

Aktuell sind 246 Gäste und keine Mitglieder online

Buchtips

Neuerscheinungen in unserem Shop (für Details Buchtitel anklicken)

"Sozialrassistische Verfolgung"

Banner

"Gewalt im beruflichen Umfeld"

Banner

"Soziale Arbeit im Spannungsfeld der Ökonomie"

Banner

"Pfadfinder zwischen Tradition und Fortschritt"

Banner

"Und sie bewegt sich doch..."

Banner

"Oekofeminismus"

Banner

"Das Netzwerk-Buch"

Banner

"Wegbereiterinnen 2017"

Banner