hannemann-250

Die Gegnerin von Hartz IV, Inge Hannemann, hat das Mandat für die Hamburgische Bürgerschaft errungen. Inge Hannemann ist Petentin gegen Sanktionen bei den Grundsicherungen, Gewinnerin des taz-Panter-Preises 2013 und plädiert für ein Grundeinkommen als konsequente Alternative zum Repressionssystem Hartz IV. Sie kandidierte auf Listenplatz 13 der Landesliste der Hamburger LINKEN, die jetzt elf Sitze in der Hamburgischen Bürgerschaft hat.

Hannemann, die in ihrem Wahlkreis Hamburg-Altona auf Platz 5 der dortigen Parteiliste stand, kann aufgrund der großen Unterstützung durch die Wählerinnen und Wähler in ihrem Wahlkreis dennoch in die Hamburgische Bürgerschaft einziehen. Das moderne Wahlrecht in Hamburg macht es möglich, auch KandidatInnen auf hinteren Plätzen der Parteilisten in das Parlament zu wählen, wenn sie genügend Stimmen erhalten haben. Kämpfen lohnt sich.


Wer ist online

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

Buchtips

Neuerscheinungen in unserem Shop (für Details Buchtitel anklicken)

"Gewalt im beruflichen Umfeld"

Banner

"Soziale Arbeit im Spannungsfeld der Ökonomie"

Banner

"Pfadfinder zwischen Tradition und Fortschritt"

Banner

"Und sie bewegt sich doch..."

Banner

"Oekofeminismus"

Banner

"Das Netzwerk-Buch"

Banner

"Wegbereiterinnen 2017"

Banner

"Projekte schlagen Wellen"

Banner