Die im Kalender Wegbereiterinnen XIII vorgestellten Frauen sind:

Cläre Casper-Derfert (1894-1976)
Gewerkschafterin und Kriegsgegnerin im Ersten Weltkrieg

Alis Guggenheim (1896 – 1958)
Jüdin, Kommunistin, Künstlerin, ledige Mutter

Agnes Humbert (1896 – 1963)
Eine Frau im Widerstand gegen die deutsche Diktatur

Rosa Jochmann (1901 – 1994)
Widerstandskämpferin, Österreichische Gewerkschafterin und Sozialdemokratin

Wilhelmine Kähler (1864 – 1941)
Eine der ersten sozialdemokratischen Gewerkschafts- und Parteifunktionärinnen

Else Kienle (1900 – 1970)
Ärztin und Kämpferin für die Selbstbestimmung der Frauen

Lore Krüger (1914 – 2009)
„Feindliche Ausländerin“, Antifaschistin, Fotografin

Gertrud Kurz (1890 – 1972)
Sie schrieb als „Flüchtlingsmutter“ Geschichte

Antonina Nikiforova (1907 – 2001)
Russische Militärärztin, Pathologin, Ravensbrück-Chronistin

Aida Overton Walker (1880 – 1914)
Afroamerikanische Schauspielerin, Tänzerin und Choreographin

Bona Peiser (1864 – 1929)
Pionierin der Bücher- und Lesehallen-Bewegung und der Frauenarbeit in Bibliotheken

Helene Simon (1862 – 1947)
SPD-Sozialreformerin und führende Theoretikerin der Arbeiterwohlfahrt

 

Konzipiert und herausgegeben wird der Kalender von Gisela Notz, Berlin.

Die Autorinnen und Autoren sind:

Claudia von Geliéu, Berlin; Bernd F. Gruschwitz, Bremen; Hella Hertzfeldt, Berlin; Frauke Mahrt-Thomsen, Berlin; Gisela Notz, Berlin; Annika Reuwand, Münster; Shelley E. Rose, Cleveland, Ohio, USA; Ramona Saavedra Santis, Ravensbrück; Marga Voigt, Berlin;  Cornelia Wenzel, Kassel; Christl Wickert, Berlin; Therese Wütthrich, Bern.


Wer ist online

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online