Im März findet zum 7. Mal die Linke Medienakademie (www.lima-akademie.de) in Berlin statt. Von Zielgruppenkonferenzen für Jugendliche und Studierende oder Gewerkschaftsakteure über Ausstellungen, Lesungen und Präsentationen bis hin zum Barcamp bietet die LiMA zu jedem Thema den passenden Workshop. Maßgeschneiderte Kurse für Starter, Fortgeschrittene und Experten sorgen für eine angenehme familiäre Atmosphäre und machen jeden Teilnehmer zum gleichberechtigten Partner des Workshops.
Wir erwarten ca. 800 Teilnehmer, die sich auf verschiedenen Wegen mit Medien beschäftigen: Journalisten, Schriftsteller und Mediengestalter genauso wie politisch aktive Studierende oder Gewerkschaftler und andere gesellschaftliche Akteure. Prominente Akteure aus Politik, Medien und Gesellschaft prägen LiMAarena, das Diskussionsprogramm der Akademie. Dr. Gregor Gysi, der die Schirmherrschaft übernommen hat, stellt Gedanken zu “Die Kunst der Rede in der Welt der Politik” vor. Thomas Leifs streitbare Thesen zur Zukunft der Parteien, vorgestellt im Buch „Angepasst & Ausgebrannt – die Parteien in der Nachwuchsfalle” werden präsentiert. Ulrich Stoll (frontal 21) gibt Einblicke in die Recherchen zur Geschichte der DDR-Rückkehrer für die ZDF/Arte-Dokumentation “Einmal Freiheit und zurück”.
LiMA – 7. Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsarbeit & Medienkompetenz – unterstützt u.a. von taz, die tageszeitung und der Freitag – Das Meinungsmedium
Termin: 11. bis 14. März
Ort: HTW Berlin, Campus Wilhelminenhofstraße
Tickets: Ab sofort können sich Interessierte online anmelden unter www.lima-akademie.de.


Wer ist online

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Buchtips

Neuerscheinungen in unserem Shop (für Details Buchtitel anklicken)

"Kooperation von Fachkräften und Selbsthilfe"


"Wenn arme Leute sich nicht mehr fügen...!"

Banner

"Sozialrassistische Verfolgung"

Banner