Der Aufruf für diese Bündnisplattform liegt nun vor. Alle UnterstützererInnen der Kinderplattform sind angeschrieben worden, und die ersten UnterzeichnerInnen aus unterschiedlichsten Bereichen unterstützen die neue Plattform bereits. Bis die entgültige Homepage der Kampagne http://www.500-euro-eckregelsatz.de (Internet-Link) online gehen wird, sind die Informationen auf der vorläufigen Seite http://www.die-soziale-bewegung.de/500-euro-eckregelsatz.html (Internet-Link) abrufbar. Auch Antworten auf häufig gestellte Fragen werden dort zu finden sein.

Die Kinderplattform brachte das Fass zum Überlaufen, die Bundesregierung war zu einem ersten Zugeständnis bei den Regelsätzen gezwungen: Der Regelsatz der Kinder von 6 bis 13 Jahren ist am 1. Juli nicht von 211 auf 215 Euro "angepasst", sondern von 211 auf 251 Euro geändert worden. Die Kinderplattform war unter maßgeblicher Beteiligung des ABSP der einzige Akteur, der sich voll und ganz auf die Wiedereinführung einer Alters-Staffelung, als "Rücknahme einer unbegründeten und empfindlichen Kürzung", bezogen hat. Mit diesem engen und zugespitzten Ansatz gelang aber der Durchbruch. Ebenso wie die Unterstützung für die Kinderplattform sich auch gegen den Willen vieler Akteure von unten nach oben "gefressen" hatte, ist es nun notwendig, dass auch die Unterstützung für die neue Bündnisplattform für 500 Euro Eckregelsatz sich in einem basisdemokratischen Prozess entwickelt und so Druck auf der Straße und in den Organisationen entfalten wird.

Die Plattform setzt sich für 500 Euro Eckregelsatz und 10 Euro Mindestlohn ein. Das ist gut so. Beide Forderungen gehören zusammen und verstärken sich gegenseitig. Arbeitszeitverkürzung ist ebenfalls eine wichtige und entscheidende Forderung. Die Höhe von 500 Euro Eckregelsatz und 10 Euro Mindestlohn  begründet sie aber nicht, und deshalb ist diese Forderung in der neuen Zuspitzung nicht enthalten. Für Arbeitszeitverkürzung werden wir eine andere, eine neue Zuspitzung brauchen.

Die Unterstützung jeder Initiative, jeder Organisation und jeder Gliederung ist notwendig, damit wir gemeinsam wieder die Regierung zu einer Reaktion zwingen. Bald wird, wie bei der Kinderplattform, auch eine Unterschriftenliste mit der Möglichkeit, die Kernforderungen der Plattform zu unterstützen, zur Verfügung stehen. Sie dient dann ergänzend zu dem Flugblatt und dem Aufruf besonders zur Sammlung und Aufklärung auf der Straße. Unterstützungen von Einzelpersonen und Organisationen können zwischenzeitlich, bis die Internetseite http://www.500-euro-eckregelsatz.de
(Internet-Link) mit einem Online-Unterstützungsformular geschaltet ist, per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!')">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mitgeteilt werden. Teilt bitte Eure Unterstützungen mit!

Teilt die Unterstützung bitte mit, nach dem Muster: Stichwort 500 Euro Eckregelsatz, und dann

für Einzelpersonen: *Email, *Name, *Vorname, *Ort, Beruf/Funktion, Organisation, Website
für Organisationen: *Email, Name, Vorname, Ort, Beruf/Funktion, *Organisation, Website
(Es sind jeweils nur die Angaben mit Sternchen (*) unabdingbar für eine Aufnahme in die UnterstützerInnenliste, alle anderen Angaben sind freiwillig.)


Wer ist online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online